Maurice Mentjens

Am 10. Februar 2017 fand die Preisverleihung des German Design Award 2017 statt.

Maurice Mentjens erhielt zwei Awards. Ein AWARD fur Inneneinrichtung für House of Smart in Eindhoven und die höchste Auszeichnung, den GOLD AWARD, für das Design von Kiki’s Stocksale in Maastricht.

Zusammen mit Auftraggeber Kiki Niesten erhielt Mentjens diese Auszeichnung während der offiziellen Preisverleihung in Frankfurt.

Kiki’s Stocksale - House of Smart

Aus über 4.000 Einsendungen in verschiedenen Kategorien erhält Maurice Mentjens neben einem AWARD für Inneneinrichtung für „House of Smart“ in Eindhoven auch die höchste Auszeichnung, den GOLD AWARD, für das Design von „Kiki's Stocksale“ in der Stokstraat in Maastricht.

Die hochkarätige Jury, die sich aus 44 Persönlichkeiten aus der internationalen Designwelt zusammensetzt, schätzte die Arbeit von Mentjens besonders wegen der raffinierten Nutzung des Raums und die Art und Weise, wie Einrichtung, Produktpräsentation und Markenbild einander verstärken.

Die Preise werden am 10. Februar 2017 in Frankfurt verliehen.

Maurice Mentjens erhielt den "Herengracht Industrie Preis" für das House of Smart- Interieur Projekt . Der zweijährliche Award-Programm würdigt herausragende Leistungen von niederländischen Innenarchitekten.

Der Gewinner wird von einer Fachjury ausgewählt; Architekt Prof. Cees Dam, Kurator und Schriftstellerin Anne van der Zwaag, Künstler Joep van Lieshout, Chefredakteur der PI Magazine Rutger van Oldenbeek und Leiter der Vereinigung der niederländischen Designers Madeleine van Lennep .

Die Jury entschied sich für die Eintragung Haus Smart wegen seiner Hartnäckigkeit, Mut und Schönheit. " Ein absolutes Abenteuer ", sagte der Jury-Vorsitzende Professor Cees Dam.


Die Preisverleihung fand am Lensvelt Hub an der Herengracht 178. Der Herengracht Industrie Preis wird von Normann Copenhagen, Bolidt, DLine, Desso, FritsJurgens, Gira, Kvadrat, Lensvelt, Modular, Mosa, NotOnlyWhite, Qbic und Vola gesponsort.

herengrachtindustrieprijs.nl

Haus Smart wurde für die Heren Industry Award nominiert.

Die Jury hat aus mehr als 200 Einreichungen fünf Nominierten ausgewählt:

Intensive care Abteilung, Bravis Medisch Zentrum, Roosendaal MAS architectuur, Daan ter Avest en Joost Berger in Assoziation mit Lies Willers

House of Smart, Eindhoven Maurice Mentjens

Nationale Militärmuseum, Soest Kossmann.deJong, Mark de Jong

Theater de Kampanje, Den Helder Van Dongen Koschuch architects and planners, Patrick Koschuch

The Roast Room, Amsterdam Studio Modijefsky, Esther Stam & Studio Molen, Frederik Molenschot


Den Preis wird an der Herengracht in Amsterdam am Donnerstag, 16. Juni verliehen.

herengrachtindustrieprijs.nl

Kiki's Stocksale no.4 en House of Smart no.12 in Frame’s Retail Top 15!


Lesen Sie weiter bei frameweb.com

Die Einrichtung des Gebäudes in der noblen Stokstraat im Herzen von Maastricht aus dem 16. Jahrhundert wurde 2006, damals noch unter dem Namen Kiki2, vom Designer Maurice Mentjens in warmem Holz gehalten. 2016 war es an der Zeit für ein Make-over. Dabei schwebte Kiki eine Basic-Ausgestaltung vor, die kurzfristig realisierbar sein und möglichst viel Präsentationsfläche bieten sollte – übersichtlich, hell und offen.


Zum Projekt

House of Smart ist dieses Jahr Teilnehmer des Dutch Design Week Eindhoven. In das Interieur ist eine neue Kollektion Leuchten von Arnout Visser zu sehen.


Dezeen
The Cool Hunter
De Architect
Architectenweb
ArchitectuurNL
DutchDesignDaily
Elle
DesignArtNews
Roomed

Seit der kürzlichen Restaurierung des Rijksmuseums steht der Architekt und Gestalter Pierre Cuypers wieder im Zentrum des Interesses. Das Cuypershuis im niederländischen Roermond widmet sich seinem Leben und Werk.

Um die Erkennbarkeit dieses Museums zu verbessern, suchte die Leitung nach einem deutlichen Markierungszeichen. Designer Maurice Mentjens entwickelte einen stilisierten Zirkel als Symbolfür den Beruf des Architekten. Das Objekt wurde im Juli 2015 in einer Sichtachse aus der Roermonder Innenstadt neben dem Museum aufgestellt.

Für das Bonnefantenmuseum Maastricht hat Maurice Mentjens den Museumsshop ganz neu gestaltet. Die Beschäftigten beim Kartenverkauf, Kunstverleih und im Museumsshop sind jetzt an nur einem großen, weißen kreisförmigen Tresen mit imposanter Ausstrahlung untergebracht. Bücher und Objekte aus dem Shop können in einen 8 Meter langen Schrank gestellt werden, der aus vier Balken besteht, die unsichtbar an der vorhandenen Wand befestigt sind. Diese Balken verfügen über ein ausgeklügeltes Innenteil, sodass sich die Bücher automatisch nach hinten neigen, wenn sie mit der Titelseite nach vorne im Schrank präsentiert werden, und ganz einfach gerade stehen, wenn sie normal in die Regale gestellt werden.

Lager und Ausstellungsraum des Kunstverleihs wurden in einem großen Schrank mit ausziehbaren Paneelen miteinander verbunden.

Nach 10 Jahren waren die Eigentümer von Restaurant Witloof in Maastricht der Ansicht, dass es höchste Zeit für ein kreatives Facelift im Restaurant war.

Maurice Mentjens wurde wiederum gebeten, die neuen Ideen im vorhandenen Entwurf zu integrieren.

Jetzt zeigt sich die Einrichtung wieder völlig up to date. Außer auf eine Frittüre und die Jenever-Bar freuen sich Gäste jetzt auch auf den Bierkeller mit dem spektakulären Eingang, der als zusätzlicher Sitzbereich im Restaurant dient, wenn der Keller geschlossen ist.

Maurice Mentjens
Martinusstraat 20
6123 BS Holtum, THE NETHERLANDS

P +31 (0)46 481 14 05
E info@mauricementjens.com
KvK 14044737
Provincie Limburg
design & development: Atelier Fabien

Maurice Mentjens